Die 5 größten SEO-Mythen

Um die Suchmaschinenoptimierung ranken sich viele Mythen, die genauso viel Wahrheit beinhalten wie Großmutters Märchen. Ein erfolgreicher SEO Dienstleister kann darüber nur lachen. Eine Auflistung:

  1. Webseite bei möglichst vielen Suchmaschinen anmelden
    Im Grunde genommen gibt es aktuell nur eine relevante Suchmaschine, die mittels SEO Maßnahmen aktiv bespielt werden sollte: Google. Mit über 90% Anteil handelt es sich bei dieser Suchmaschine um den unbestrittenen Platzhirsch auf dem Suchmaschinen-Markt. Bei Google muss eine Webseite noch nicht einmal aktiv angemeldet werden, um in den Index zu gelangen, da dies mittels der Suchmaschinen-Crawler und entsprechender Verlinkungen automatisch erfolgt. Eine Anmeldung auf anderen Suchmaschinen bringt nur minimale Effekte. Wichtig ist momentan also die Konzentration auf Google und nicht die Streuung in möglichst vielen Suchmaschinen.
  2. Keyworddichte und -platzierung sind am wichtigsten
    Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Hauptkeywords nach wie vor prominent platziert werden sollten. Das heißt, man sollte sie optimalerweise in den Hauptüberschriften und den Meta-Descriptions verwenden. Dennoch steigt die Relevanz einer Seite durch die sinnvolle und über den ganzen Text verteilte Positionierung eines Keywords und nicht durch die Konzentration derselben auf einen bestimmten Textbereich. Wichtig ist vor allem eine gute Lesbarkeit für den User. Generell geht der Trend weg von der Keyword-Dichte, hin zu Themenbereichen, denn Google erkennt Synonyme und Textzusammenhänge und wertet dies höher als die reine Keyword-Platzierung.
  3. Ein hoher PageRank ist wichtig
    Der sogenannte PageRank bezeichnet ein Verfahren, welches Webdokumente auf Grundlage der Anzahl und Qualität eingehender Links bewertet. Eine weit verbreitete Meinung: Je mehr Backlinks desto besser das Ranking. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Eingehende Links werden von Google zwar als Empfehlung gewertet und beeinflussen das Ranking durchaus, doch es kann auch schnell zu einer schlechten Bewertung kommen, wenn die Linkquellen von Google als nicht vertrauenswürdig eingestuft werden. Der PageRank als solcher findet heute kaum mehr Beachtung und wird auch von den gängigen Tools nicht mehr verwendet.
  4. Bezahlte Werbung beeinflusst die organischen Suchergebnisse
    Die Verwendung von Anzeigen im Rahmen von Google Adwords beeinflusst in keiner Weise die organischen Suchergebnisse. Hierbei handelt es sich schlichtweg um einen Irrglauben. Google trennt beide Welten strikt. Ein Zusammenhang zwischen bezahlten Anzeigen und einem verbesserten organischen Suchergebnis konnte noch nie nachgewiesen werden.
  5. Technisches SEO als Garantie für einen Bestplatz im Ranking  
    Eine SEO Agentur sollte selbstverständlich im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ausgefeilte technische Optimierungen anbieten. Doch ein hochqualifiziertes technisches SEO allein garantiert noch längst keine Top-Platzierung in den Suchergebnissen. Ausschlaggebend ist eine ausgewogene Kombination aus Onpage Optimierung, Offpage Optimierung und nutzerfreundlichem Content.

 

digital-marketing-1725340_1920 (1)

Was ist SEO?

SEO – das Kürzel steht für Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung.

Darunter versteht man Maßnahmen, die dazu führen, dass Webseiten in den Trefferlisten und Ergebnissen von Suchmaschinen möglichst gut gelistet werden, ohne Verwendung von bezahlten Anzeigen.

Die Auffindbarkeit in Suchmaschinen wie Google ist mittlerweile ein wichtiger Faktor geworden, wenn es darum geht, schnell über das Internet gefunden zu werden. Die bloße Bereitstellung einer eigenen Website und der Auftritt in einem oder mehreren sozialen Netzwerken reicht heutzutage nicht mehr aus, um für potentielle Kunden eine relevante Sichtbarkeit zu erreichen. Aktivitäten im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sind also unumgänglich, wenn man als Unternehmen einen möglichst großen Teil seiner Zielgruppe erreichen und sich somit erfolgreich am Markt etablieren möchte.

Dies gilt nicht nur für international agierende Firmen, sondern auch für mittelständische Betriebe oder Einzelunternehmer. Schließlich kann heutzutage niemand mehr den Einfluss großer Suchmaschinen wie Google bestreiten. Nahezu jeder nutzt diese fast täglich, ob in Beruf oder Freizeit. Ganz egal, ob es um die Suche nach dem günstigsten Anbieter für Handys, das beste Restaurant in der Nähe oder eine reine Information geht. Über das Smartphone hat heute so gut wie jeder direkten Zugriff auf eine Suchmaschine und verwendet diese täglich, oft sogar mehrmals. Dabei bewegen wir uns meistens nicht über die erste Seite der Trefferliste hinaus, was beweist, dass eine Platzierung im oberen Bereich tatsächlich essentiell wichtig ist, um für die eigenen Kunden sichtbar zu sein.

Spezielle Algorithmen und von der Suchmaschine festgelegte Kriterien bestimmen bei unserer Suche, was wir zu sehen bekommen und was im Ranking ganz oben angezeigt wird. Dabei muss man zwischen den bezahlten Anzeigen wie zum Beispiel Google Adwords und den organischen Suchergebnissen unterscheiden. Bei der klassischen Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es ausschließlich um die organischen, also unbezahlten Suchergebnisse. Dabei erhalten die Seiten die beste Platzierung, die die höchste Relevanz zur gestellten Suchanfrage erzielen.

Die Platzierung einer Website in diesem Ranking kann mit den richtigen Kenntnissen durchaus erfolgreich beeinflusst werden. Das nötige Know How bieten diverse Agenturen oder SEO Dienstleister, die über die nötigen Fachkenntnisse besitzen, um SEO Maßnahmen zum Erfolg zu führen. Gute SEO Agenturen analysieren den Webauftritt ihrer Kunden im Detail und optimieren unter anderem mittels der Platzierung von suchmaschinenrelevanten Stichworten, den sogenannten Keywords, das Ranking in der Trefferliste.

Wer jedoch denkt, dass es dabei rein um die Auswahl und Positionierung einiger Stichwörter geht, irrt sich. Die entsprechende Analyse, das Ermitteln relevanter Wortkombinationen und deren Positionierung an der richtigen Stelle sowie die Vermeidung von Wiederholungen sind nur einige der zu beachtenden Punkte beim Thema Keywords. Dennoch ist es damit allein noch lange nicht getan. Die Suchmaschinenbetreiber überarbeiten ihre Kriterien laufend und die entsprechenden Voraussetzungen für eine gute Auffindbarkeit sind mittlerweile sehr komplex. Allein Google gibt über 200 Faktoren an, die die Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinenergebnissen beeinflussen.

SEO Agenturen müssen somit laufend am Ball bleiben, was die aktuellen Tendenzen im Bereich der Suchkriterien und Algorithmen angeht. Ihre Arbeit kann im Wesentlichen in zwei Bereiche aufgeteilt werden: der Onpage Optimierung und der Offpage Optimierung. Bei der Onpage Optimierung geht es um die technische und inhaltliche Analyse und Anpassung der eigentlichen Website. Dabei liegt ein Fokus unter anderem auf der bereits beschriebenen Verwendung von Keywords sowie der Erstellung von relevantem Content. Bei der Offpage Optimierung arbeitet die jeweilige SEO Agentur hingegen daran, die Platzierung im Ranking mittels der Verwendung von Backlinks und anderen externen Verlinkungen sowie sogenannter Landing Pages zu verbessern.

Bei richtiger Anwendung aller relevanten Maßnahmen führen diese zu wesentlich besseren Ergebnissen in den organischen Suchergebnissen. Die SEO-Agentur muss dabei nicht nur sehr genau und gewissenhaft vorgehen, sondern auch Fingerspitzengefühl beweisen. Die Suchmaschinen strafen verschiedenste Anwendungsfehler wie zu viele Keywords, doppelte Inhalte oder Plagiate direkt mit einer geringeren Platzierung im Ranking ab oder nehmen die Seite im schlimmsten Fall komplett aus dem Index, wodurch diese über die Suchmaschine gar nicht mehr aufzufinden ist.  

Die Analyse, Anpassung und Erstellung von suchmaschinenrelevantem Content unter der Verwendung von Keywords im Rahmen der Onpage Optimierung und externe Maßnahmen wie die Erstellung von Landing Pages und Verlinkungen unter dem Begriff der Offpage Optimierung unter genereller Beachtung der aktuellsten Suchmaschinenkriterien beschreiben somit zusammengefasst die Haupttätigkeiten einer SEO Agentur.